FK2 - Kolping DV Speyer

Direkt zum Seiteninhalt
2. Friedensgebet am Friedenskreuz des Handwerks in Münchweiler an der Rodalb am 17. August

Da aufgrund von Corona bisher noch kein weiteres Friedensgebet nach der Einweihung durchgeführt werden konnte, beschloss die Kolpingsfamilie Dahn den Abschluss eines Ausfluges am Friedenskreuz zu begehen.

Daran nahmen teil: Pfarrer Pious Paul Oroplackal, Kooperator der Pfarrei Maria Königin Rodalben, Vizepräsident der Handwerkskammer Michael Lehnert, Handwerker, Bürger von Münchweiler, Kolpingmitglieder.

Dabei betete man für den Frieden in der Welt und in den Herzen der Menschen.
Ebenso für die Handwerker*innen, die durch Corona in Schwierigkeiten geraten sind.
Des Weiteren auch für die Überwindung der Krise und um Gesundheit.

Gebete:
Friedensgebet von Papst Franziskus

Wir brauchen dich Gott
Gebet: „...ohne Gott kein Friede und kein Glück!“ nach Adolph Kolping Zitat
Beides von Bundespräses Josef Holtkotte, Kolpingwerk Deutschland

Segensgebet

Pfarrer Pious Paul Oroplackal und Harald Reisel (Vorsitzender Kolpingsfamilie) wechselten sich beim Vorbeten ab.

Musikalische Gestaltung per Handy: Gott weist den Weg, Wir sind Kolping

Michael Lehnert erklärte das Kreuz, seine Entstehung und die Intensionen dazu.


Auf Initiative der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus der Vollversammlung der Handwerkskammer der Pfalz und mit Unterstützung des Präsidiums, haben Handwerkerinnen und Handwerker  an der katholischen Kirche in Münchweiler an der Rodalb 2019 ein Friedenskreuz des Handwerks errichtet.
Es handelt sich um eine gemeinsame Aktion der Handwerkskammer der Pfalz und dem Kolpingwerk Diözesanverband Speyer


Zurück zum Seiteninhalt