Ver - Kolping DV Speyer

Direkt zum Seiteninhalt
Liebe Kolpingschwestern und -brüder,

mit Bestürzung und Trauer haben wir die Nachricht vom Tod von Peter Weis aufgenommen. Wir wussten, dass er schwer krank war, dennoch kam die Nachricht überraschend.

Mit Dankbarkeit denken wir an Peter Weis zurück. Viele Jahre seines Lebens war er mit dem Kolpingwerk eng verbunden, ganz besonders mit dem Kolpinghaus „Neue Eintracht“, das er als Pächter 20 Jahre lang, von 1982 bis 2002, mit großem Einsatz geleitet hat. Eine Fülle von Veranstaltungen des Kolpingwerkes fand in dieser Zeit im Kolpinghaus statt, deren Erfolg auch ganz wesentlich Peter Weis und seinem Team, darunter seine Frau Ursula Weis, zu verdanken ist. Ich denke an die Großtagungen, die in den 80er und 90er Jahren stattfanden, aber auch an die Togolesische Bischofskonferenz, die im November 2001 in der „Neuen Eintracht“ tagte. Peter Weis war ein lebensfroher, gläubiger und liebenswürdiger Mensch; er war auf seine Art Adolph Kolping ganz nah. Gerne denken wir an ihn auch als Koch zurück, wie oft wurden unsere Gaumen durch ihn regelrecht verwöhnt. Er hat uns mit der Zunge erfahren lassen, was es bedeutet, „Mahlgemeinschaft“, communio zu haben.


R.i.p.
Thomas Bettinger
Zurück zum Seiteninhalt